Beim Hund können sich verschiedene Gebißformen entwickeln. Als natürliche und korrekte Gebißform gilt das Scherengebiß. Neben dieser Form können sich auch krankhafte Gebißformen entwickeln:

Diese Formen sind zuchtausschliessend!!

Das gesunde Hundegebiß besteht aus 42 Zähnen.

Im Oberkiefer gibt es je Hälfte 3 Schneidezähne, 1 Fangzahn, 4 Backenzähne (Prämolaren) und 2 Hintere Backenzähne (Molaren).
Der Unterkiefer besitzt je Hälfte 3 Schneidezähne, 1 Fangzahn, 4 Backenzähne (Prämolaren) und 3 Hintere Backenzähne (Molaren).

Im Welpenalter kann es öfters vorkommen, dass der Unterkiefer beträchtlich kleiner ist als der Oberkiefer. Dies kann sich aber durchaus normalisieren, da der Unterkiefer in einem anderen Rhythmus wächst als der Oberkiefer. Hat der Welpe allerdings einen Vorbiß wird sich dieser mit großer wahrscheinlichkeit nicht mehr auswachsen und gilt somit als ernsthafter Fehler.

Das Milchgebiß eines Hundewelpen

Das Milchgebis des Hundes besteht aus 28 Zähnen

Folgende Zähne müssen vorhanden sein.
Je Hälfte im Ober- und Unterkiefer 3 Schneidezähne, 1 Fangzahn, und die Backenzähne (Prämolaren) P2,P3,P4 mit etwa 6 Wochen